Christmas Island

Neue Tauchplätze entdeckt

Christmas Island
Copyright Justin Gilligan

Die kleine Insel im Christmas Island imIndischen Ozean begeistert mit vielfältigen Tauchspots ohne Massenandrang. Aktuell hat man neue Tauchplätze entdeckt.

Für Naturliebhaber die das Besondere suchen und keinem anderen Tauchboot begegnen möchten, ist das im Indischen Ozean gelegene Christmas Island ein echter Geheimtipp.

Bekannt geworden ist die 135 km² große Insel durch die in den Wintermonaten stattfindende Krabbenwanderung. Dann strömen etwa 43 Millionen Krabben aus dem Dschungel zur Küste. Jedoch ist insbesondere in den Sommermonaten das Tauchen auf Christmas Island ein echtes Highlight, denn dann befinden sich äußert wenig Touristen auf der Insel und Dschungelerkundungstouren werden nicht durch Straßensperrungen wegen der Krabbenwanderung beeinflusst.

Christmas Island
Thundercliff Cave, copyright Justin Gilligan

Neben flachen Korallengärten mit riesigen Tischkorallen gibt es steile Drop-Offs, die mehrere hundert Meter tief abfallen. Hier leben über 200 Korallenarten sowie endemische Fische und die Großen der Meere. Verschiedene Haiarten lassen bei den Tauchgängen zumeist nicht lange auf sich warten, neben Weißspitzen- und Grauhaien sind die neugirieren Seidenhaie eine echte Besonderheit. Speziell bei den Early Morning Dives kommen sie teilweise bis auf wenige Meter an die Taucher heran. Mit etwas Glück lassen sich auch Hammerhaie und Mantas bei den Tauchgängen blicken. Ein weiteres Schmankerl von Christmas Islands sind die zahlreichen Höhlen und Kavernen. In der „Thunder Dome Cave“ kann man auftauchen, zu Fuß in die Höhle hineinwandern und dabei die großen Stalaktiten bewundern. Die Sichtweiten zwischen 30 und 60 Metern sind fast das ganze Jahr über ausgezeichnet und auf den Bootsausfahrten trifft man mit großer Wahrscheinlichkeit auf Delphine bzw. in der Walhaisaison auch auf die gigantischen Planktonfresser.

Zusätzliche Tauchboote sucht man hier vergeblich, denn es gibt nur eine einzige Tauchbasis auf der Insel. Unter professioneller Leitung der Extra Divers genießen Gäste individuelle Betreuung und persönlichen Service. Das Team der Extra Divers ist ständig auf der Suche nach neuen Attraktionen für seine Gäste und so wurden gerade einige neue Spots entdeckt, unter anderem ein Platz, an dem man mit riesigen Stierkopfmakrelen und Seidenhaien schnorcheln kann.

Nach dem Tauchen gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf Christmas Island zu entdecken. Einsame Strände, Blowholes, eine Süßwassergrotte und Wasserfälle können per Mietwagen erkundet werden. Ein großer Teil der Insel ist Nationalpark mit vielen endemischen Vogelarten. Die berühmten Krabben sind das ganze Jahr über zahlreich im Dschungel der Insel anzutreffen. Neben den roten Krabben lebt dort der riesige Palmendieb, die einzige Krabbe die Kokosnüsse knacken kann.

Mit dem wöchentlichen Flug ab Jakarta ist die Insel mittlerweile gut erreichbar und kann auch mit anderen Zielen wie Cocos Keeling oder Indonesien kombiniert werden.

Preisbeispiel:
Inkl. Flug ab/bis Frankfurt mit Qatar Airways sowie Inlandsflüge (Jakarta-Christmas Island-Jakarta), 14 Nächte in der VQ3 Lodge im Doppelzimmer Superior mit Transfer, ohne Verpflegung ab € 1.989,- pro Person (z.B. vom 04.05.18 – 19.05.18)

Info & Buchung:
Extra Divers Worldwide
www.extradivers-worldwide.com

Reisecenter Federsee GmbH
www.rcf-tauchreisen.de
Tel. +49 (0)7582-9320790

 

Monika Richter