Malediven verzeichnen bereits über 100.000 Touristenankünfte in 2021

Rückkehr der Touristen und Beginn der Covid - Impfungen

Photo by MIHAARU

Die Malediven waren eines der ersten Länder, die ihre Grenzen wieder öffneten, und setzte sich selbst angesichts der globalen Pandemiesituation zum Ziel, die Zahl der Touristenankünfte wieder zu erhöhen.

So endete das Jahr 2020 mit einer erreichten Anzahl von über 500.000 Touristenankünfte auf den Malediven, davon 100.000 Ankünfte seit der Wiedereröffnung der Grenzen Mitte Juli 2020.
Nun wurden am 4. Februar 2021 insgesamt 102.107 Touristenankünfte verzeichnet. Nach Angaben des Tourismusministeriums waren es vom 1. bis 4. Februar 10.004 Ankünfte, mit einem Tagesdurchschnitt von 2.501. Der Top-Quellmarkt für Touristen ist Russland, gefolgt von Indien und der Ukraine. Andere Top-Quellmärkte sind Kasachstan, Rumänien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, die Tschechische Republik und die Vereinigten Staaten.

Malediven beginnen mit COVID-19-Impfungen 

Die Malediven haben am 1. Februar 2021 mit den COVID-19-Impfungen begonnen. Oberste Priorität haben in der ersten Runde systemrelevante Arbeitskräfte. Während einer nationalen Ansprache am 20. Januar 2021 erklärte Präsident Ibrahim Solih, dass es das Ziel der Regierung sei, allen Bürgern und Einwohnern der Malediven in den kommenden Monaten einen kostenlosen COVID-19-Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Präsident Ibrahim Solih betonte auch die Wichtigkeit der Verantwortung jedes Einzelnen, auch wenn jetzt neue Hoffnung auf eine baldig wiederkehrende Normalität aufkomme. Er bat die Bürger, weiterhin vorsichtig zu bleiben und den Anweisungen der Gesundheitsexperten zu folgen.

Weitere Informationen gibt es hier: Visit Maldives

 

Steffen Hager