Entdecken Sie die Gewürzinsel Grenada mit Sandals Resorts über und unter Wasser

Karibik - Tauchurlaub mit einer ganz besonderen Attraktion

©Orlando K. Romain Dive Grenada Ring of Children Underwater Sculpture Park & © Grenada Tourism Authority

Grenada liegt im Südosten der Karibik und ist die Hauptinsel von neun bewohnten Inseln des Archipels St. Vincent und die Grenadinen. Sie ist für ihre große Vielfalt an Gewürzen wie Muskatnuss bekannt ist. Aber es gibt noch viel mehr auf Grenada zu entdecken, einschließlich des Weltklasse-Kakaos, exotischer Strände, majestätischer Wasserfälle, beachtlicher Kraterseen und dem weltweit ersten Unterwasserskulpturenpark.

Die Gewürzinsel

Muskatnuss, Zimt, Ingwer, Nelken, Piment, Lorbeerblätter und Kurkuma sind nur einige der Gewürze, die man auf dieser Insel findet, und für die Grenada ein führender Exporteur ist. Denn der fruchtbare Boden und die klimatischen Verhältnisse bilden hervorragende Bedingungen für den Anbau zahlreicher Gewürze und Kräuter. Insbesondere die Muskatnuss wird in fast allen lokalen Gerichten verwendet und ist sogar auf der Nationalflagge verewigt. Doch beim Anbau des Muskatnussbaums braucht man Geduld, erst nach 15 bis 20 Jahren liefert er größere Erträge.

Neben Gewürzen ist Grenada auch noch für Kakao bekannt. Schokoladen-Fans sollten unbedingt Grenadas House of Chocolate in der Hauptstadt St. George’s besuchen, sowie das Belmont Estate und die Plantage aus dem 17. Jahrhundert. Eine Besichtigung beinhaltet in der Regel auch eine Verkostung der beliebtesten Süßigkeit der Welt. Wer kann da schon Nein sagen?

Die Hauptstadt St. George´s

Die beschauliche Hauptstadt liegt an der Südwestküste und bietet neben einer historischen Festung auch noch einen malerischen Binnenhafen, der mit seinen pittoresken und historischen Gebäuden zum entspannten Bummeln einlädt. Von hier aus können Sie zum Beispiel ein wenig durch die kleinen Boutiquen schlendern oder buchen Sie mit dem Ausflugsanbieter Island Routes eine Segel-Tour.

Die Festung Fort George liegt am südlichsten Zipfel der Stadt und wurde 1705 von den Franzosen erbaut. Heute ist es eine beliebte Sehenswürdigkeit mit einigen alten Kanonen, die noch vor Ort bestaunt werden können. Bei der Erkundung des Forts selbst müssen Sie ein wenig klettern, aber die Aussicht von oben auf die Bucht und auf St. George´s ist es allemal wert.

Unterwasserskulpturenpark St. George´s

Der erste Unterwasserskulpturenpark dieser Art weltweit befindet sich vor der Westküste im Meeresschutzgebiet Monlinere Beauséjour und wurde errichtet, um zum Erhalt der Korallenriffe beizutragen. Denn die 82 lebensgroßen Skulpturen, die hauptsächlich aus Beton gefertigt wurden, dienen als künstliche Riffe. Entworfen wurde er vom britischen Bildhauer Jason de Caires Taylor.

Die Unterwasserkunst erzählt den Besuchern kulturelle und historische Geschichten über Grenada und kann sowohl bei Schnorchel- als auch bei Tauchausflügen besichtigt werden.<<

Unvergessliche Taucherlebnisse

Man kann es sich eigentlich schon denken: Die Insel ist unter der Wasseroberfläche genauso schön wie an Land. Es gibt über 30 Tauchplätze vor der Küste Grenadas.

Im Sandals Grenada Resort & Spa können sowohl erfahrene Taucher als auch Neulinge die faszinierende Unterwasserwelt der Insel entdecken. Die Sandals Resorts bieten eines der größten Tauchprogramme in der Karibik und wurden von PADI® zu einem der fünf besten Tauchanbieter der westlichen Hemisphäre gewählt. Wer bereits ein PADI®-Tauchzertifikat besitzt, kann die bunte Unterwasserwelt ohne Extrakosten erkunden: Sandals bietet eine professionelle Tauchausrüstung, darunter hochwertige Tauchflaschen, Atemregler, Tauschmasken, Deep Blue Fins®-Tauchflossen, Newton-Tauchboote und PADI®-zertifizierte Tauchlehrer bei jedem Tauchgang. Pro Tag sind für PADI®-zertifizierte Taucher bis zu zwei Tauchgänge im Reisepreis inkludiert. Und für Neulinge bietet Sandals ein Einführungsprogramm „Discover Scuba Diving“ mit PADI®-zertifizierten Tauchern gegen Gebühr an.

Traumhafte Strände

Grenada ist voll von fantastischen Stränden und einer der beliebtesten ist Grand Anse Beach an der Südwestküste nahe der Hauptstadt. Er ist sehr weitläufig und bietet auch ein paar Schattenplätze. Morne Rouge Beach ist ebenfalls sehr schön und etwas ruhiger als die meisten anderen. Für ein privateres Stranderlebnis sind Orte wie L’anse aux Epines, St. Patrick’s oder St. David’s zu empfehlen, wo sich viele kleine Strände befinden, die man weitgehend für sich allein haben kann. Um zu einigen dieser Strände zu gelangen, ist allerdings ein Geländewagen erforderlich. Der Strand Pink Gin, an dem sich das Sandals Grenada befindet, bietet sich ebenfalls ausgezeichnet für einen erholsamen Strandtag an.

Weitere Strand-Highlights sind La Sagesse, der zum Las Sagesse Nature Center gehört, der Bathway Beach am nordöstlichen Ende der Insel und der Levera Beach im 450 Hektar großen Levera National Park. Hier gibt es noch eine weitere Besonderheit: der Levera Beach hat eine große Lederschildkrötenpopulation und ist somit ein einzigartiger Ort, um diese wunderschönen Tiere zu beobachten. Da es sich hierbei um die größten lebenden Reptilien handelt, deren Bestand im Laufe der Jahre so weit zurückgegangen ist, dass sie vom Aussterben bedroht sind, ist dies eine einmalige Gelegenheit! Vom Levera Beach aus hat man auch einen großartigen Blick auf die drei vorgelagerten Inseln Sugar Loaf, Green und Sandy Island.

Sandals Grenada Resort & Spa

Das Sandals Grenada Resort & Spa setzt sich über alle Konventionen des traditionellen Designs hinweg und schafft so ein außergewöhnliches Resort. Es liegt im Herzen von Grenadas exklusivem Pink Gin Beach, in einem exotischen Inselparadies, wo der berauschende Duft von Gewürzen und tropischen Blüten dem Romantikurlaub die Krone aufsetzt.

Von  Skypool Suiten mit Meerblick über exotische Grande Rondoval Butler Suiten mit privatem Pool bis hin zu Swim-up-Suiten mit Tranquility Soaking Tubs bieten sie das Beste an Innovation und einzigartigen Annehmlichkeiten, darunter Infinitypools auf großzügigen Balkonen, Bäder im Spa-Stil und Butler Elite Service.

Das kulinarische Angebot des Sandals Grenada ist in der Karibik einzigartig. Hier werden kulinarische Schätze serviert, von den Straßen Roms über die Köstlichkeiten des Meeres bis hin zu Sandals Gourmet-Steakhouse. Ganz gleich, ob sich die Gäste nach einem Abend mit Fine-Dining sehnen, nach einer ungezwungenen Atmosphäre beim Lunch in einer Pizzeria am Pool mit Steinofen, Frühstück in einer verspielten Pâtisserie oder einen Abend an einem lebhaften Teppanyaki-Tisch – die zehn Restaurants bieten für jeden Geschmack die passende Küche und das entsprechende Ambiente.

Für weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten besuchen Sie www.sandals.de

 

Luisa Schmidtke
©Grenada Tourism Authority, ©Sandals Resorts