UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Anzeige Aqua Active Agency

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Werbung Taucheruhren.de
Cressi Schwimmsport

UWW 5.15

Cressi Schwimmanzug Neptune

Cressi Schwimmanzug Neptune

Cressi Schwimmanzug Neptune

Cressi Schwimmanzug Neptune

Cressi Trainingsflosse Agua short

Cressi Trainingsflosse Agua short

Swimovate Schwimmcomputer

Swimovate Schwimmcomputer

Auch wenn wir im Schwerpunkt über Themen des Tauchsports berichten, gibt es doch interessante Nischen, die auch von Tauchern wahrgenommen werden. Schwimmen wird immer beliebter, man möchte sich auch mit anderen in Triathlon Wettbewerben messen. Gerade mal 6 Sekunden bleiben aktuell, um sich online zum fast schon legendären Triathlon in Roth anzumelden. Danach ist Annahmeschluss. Doch man muss dieses Ziel nicht im Auge haben, um mit Cressi Swim Produkten seine Leistung zu verbessern und Spaß zu haben.

Gerade mal ein halbes Jahr ist es her, dass ich die Entscheidung traf, im „fortgeschrittenen Alter“ noch einmal Schwimmen zu lernen. Warum? Ganz einfach. In Deutschland wird beim Schwimmunterricht für Kids traditionell nur darauf Wert gelegt, ihnen die wichtigsten Skills beizubringen, im Wasser zu überleben. Das alles nur im Format des Brustschwimmens. Das hat nicht unbedingt Spaß gemacht, aber hielt den Kopf über Wasser. In vielen anderen Ländern wird dagegen das Kraulschwimmen als Standard gelehrt, das mit weniger Kraftaufwand auch noch mehr Geschwindigkeit erzeugt.
Also, Speed musste her und Strecke sollte auch gemacht werden. So waren die Lehrstunden mit direktem Wasserkontakt, ohne Tauchanzug und Flossen, erst einmal gewöhnungsbedürftig. Aber der Spaßfaktor im Schwimmunterricht wog die Lernsituation rasch auf und ein wenig kam da ein Suchtfaktor ins Spiel, wie ich ihn vom Scootereinsatz kenne….
Und dann kommt Phase 2, man möchte seinen Wasserwiderstand reduzieren, mehr gleiten, eins werden mit dem fließenden Medium.
Und hier hilft ein Schwimmanzug wie der Neptune von Cressi enorm.

Warum ein Schwimmanzug und nicht ein Tauchanzug, wenn man ihn ohnehin schon im Schrank hängen hat? Ganz einfach. Schwimmanzüge sind ganz anders konzipiert. Und weil man damit auch nicht taucht, was bei extrem flexiblen Neopren schon nach kurzer Zeit zu Veränderungen der Materialstärke führen würde, können Materialien mit anderen Eigenschaften verwendet werden.
Schwimmanzüge haben zunächst zwei führende Aufgaben: Im Becken- und Beinbereich Auftrieb zu schaffen – man gleitet besser durchs Wasser – und natürlich zu wärmen. Dabei darf die Bewegungsfreiheit besonders im Brust- und Armbereich nicht eingeschränkt sein, der Anzug muss schnell an- und auszuziehen sein und es darf kein Wasser durchlaufen.
Der Neptune ist anatomisch geschnitten und hat keine Nähte unterhalb der Achselhöhle. So kann es in diesem kritischen Bereich keine Druckstellen oder Hautreizungen geben. Außen verwendet man Glide – Skin (Glatthaut Neopren), innen 100% Ultra Span. Drei unterschiedliche Materialstärken machen den Neptune für das Schwimmen funktionell. Die Arme sind mit 2mm, der Brustbereich mit 3mm, die Beine mit 4mm Glide – Skin geschützt.
Angezogen ist der Neptune wirklich schnell. Würde jeder Nasstauchanzug so rasch und geschmeidig zur zweiten Haut werden, gäbe es kein Gezerre mehr am Beinkleid. Aber da stehen eben materialspezifische Gründe dagegen.
Um am Handgelenk und an den Waden das Ausziehen zu erleichtern, wird dort mit veränderlicher Härte des NEO – Gummi gearbeitet. Was beim Anziehen bremst, ist der Rückenreißverschluss. Man kann ihn mit etwas Übung alleine bedienen, einfacher ist eine helfende Hand.
Praktisch ist auf der Innenseite der den Reißverschluss unterlegten Dichtlippe eine Gummibandöse, an der man einen Schlüssel sichern kann und ein weißes Beschriftungsfeld, auf dem man seinen Namen eintragen kann. Trägt man den Anzug bei einem Triathlon Wettbewerb sind das wichtige Features.
Und habe ich mit dem Anzug im Wasser wirklich eine bessere Lage, die den Wasserwiderstand verringert und das Gleiten unterstützt? Eindeutige Antwort: Ja. Mit dem Schwimmcomputer „poolmateLive“ von Swimovate wurde das schon beim ersten Einsatz des Neptune ganz klar bewiesen. Eine Distanz von 2500 Meter wurde 15 Minuten schneller zurückgelegt. Das spricht für sich und was auch wichtig ist, mit dem Training verbessert man auf Dauer seine Körperhaltung, so dass dann auch ohne Anzug die Gleitphase stärker ausgeprägt ist.
Cressi bietet zur Verbesserung des Beinschlags nun auch neue Trainingsflossen an, die Agua Short. Die Flosse hat ein Vollfußteil aus weichem und elastischem Material. Sie sitzt tadellos am Fuß und lässt sich schnell an- und ausziehen. Das kurze Blatt ist aus weichem, bruchfesten Kunststoff.  Der vordere Flossenrand hat einen weichen Rand, so dass es beim Training mit anderen Schwimmern in der Bahn bei Berührung keine Verletzung geben kann. Gegen diese Flosse hat ein Schwimmmeister also nichts einwenden.
Zur Vollausstattung gehört dann noch eine gute Schwimmbrille. Hier hat Cressi ein großes Angebot, auch mit getönten Gläsern, die auf jeden Fall für den Outdooreinsatz besonders zu empfehlen sind.

Fazit

Eigentlich spricht nichts dagegen, wenn man als Sport- oder Techtaucher seine Leistungsfähigkeit auf einen gehobenen Stand bringt. Schwimmen ist auf alle Fälle eine wesentlich sportlichere Betätigung, die zur Kondition verhilft, jeden Tauchgang sicherer zu gestalten. Mit dem Neptune von Cressi ist man dabei bestens angezogen und wer zwischendurch noch mehr Speed machen möchte und das Flossengefühl auskosten, der zieht sich zwischendurch die Agua Short auf die Füße.
 


Fakten

Hersteller: Cressi
Produkt: Neptune Schwimmanzug
Material: Glide-Skin, Ultra Span
Materialstärke: 2, 3, 4 Millimeter
Einsatzbereich: Freiwasser und Pool
Temperaturbereich: 13° - 22°C
Zipper: YKK am Rücken
Größen: S – XXL (2-6)
Preis: ca.  € 299,-

Produkt: Trainingsflossen Agua Short
Material: Kunststoff
Größen:  35/36 – 45/46
Preis: ca. € 28,-


www.cressi.com


Hersteller Swimovate
Produkt: Pool Mate LIVE Schwimmcomputer
Preis: ca. € 109,95
Download Clip: USB Verbindung zum PC zum Auslesen der Daten
Preis: ca. € 39,95

www.swimovate.de

Werbung AUDAX PRO

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

Werbung Orca Diveclubs

Gewinnspiel Kalender Dive von Delius-Klasing
Werbung Suunto
Werbung Kraken Smartphone Gehäuse