Ökotourismus: Die Insel La Réunion als nachhaltiges Reiseziel

Atemberaubende Natur über und unter Wasser wartet auf Genießer

c: Eric Lamblin

Zum Schutz ihrer Ökosysteme setzt sich La Réunion für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus ein – und bietet dabei einzigartige Erlebnisse. Die Insel La Réunion ist einer der 34 weltweit wichtigsten Hotspots für biologische Vielfalt: Ihr Nationalpark umfasst 40% der Inselfläche und ist seit 10 Jahren UNESCO Weltnaturerbe. Auf der Küstenseite erstreckt sich ein 40 Kilometer langes Unterwasserschutzgebiet, das zum Erhalt des Gleichgewichts der fragilen Ökosysteme rund um die Insel dient.

La Réunion bietet als nachhaltiges Reiseziel eine Vielzahl an Naturaktivitäten:

Den Talkessel Mafate entdecken: nur zu Fuß erreichbar, befindet er sich im Herzen des Nationalparks von La Réunion. Zahlreiche Wanderwege bieten ein einzigartiges Wandererlebnis zwischen üppigen Steilhängen, die den Talkessel säumen. Die Bewohner dort leben abgeschieden von der Modernität ihre Traditionen fort.

Einen der aktivsten Vulkane der Welt erleben: den Piton de la Fournaise. Im Süden der Insel können Besucher die einzigartige Landschaft des Vulkans entdecken. Der Weg führt über die Plaine des Sables und ihre “Mondlandschaften” bis zum Dach des Vulkans. Wer sich früh morgens aufmacht, kann einen atemberaubenden Sonnenaufgang erleben. Der Aussichtspunkt Pas de Bellecombe bietet ein einmaliges Panorama. In Begleitung eines lokalen Höhlenforschers können auf La Réunion außerdem zahlreiche Lavatunnel besucht werden.

Einen Ausflug nach Cilaos unternehmen: im Herzen der üppigen Vegetation des Nationalparks von La Réunion führt die berühmte “Straße der 400 Kurven” in das traditionelle Dorf Cilaos. Es ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, darunter zum Piton des Neiges. Auf einer Höhe von über 3000 Metern, bietet das sogenannte “Dach des Indischen Ozeans” einen atemberaubenden 360°-Blick auf La Réunion!

Eine Nacht im Herzen des Waldes von Les Makes verbringen: das Kaz Insolite ist eine besondere ökologische Unterkunft im Zentrum des Nationalparks. In einer transparenten Blase können Besucher unter dem Sternenhimmel von La Réunion eine Nacht inmitten der Natur von La Réunion erleben.

Die Lagune und ihr Ökosystem entdecken: eine einzigartige Artenvielfalt, die dank des Unterwasserpfads von L’Hermitage entdeckt werden kann. Der magische Parcours, der mit Flossen, Taucherbrille und Schnorchel erkundet werden kann, befindet sich im Unterwasserschutzgebiet. Besonders ist das Korallenriff, das als biologisch enorm wertvoll gilt.

Das Naturschauspiel der Buckelwale bewundern: im südlichen Winter können auf La Réunion die anmutigen Säugetiere bewundert werden. Die Buckelwale treffen sich jedes Jahr in den warmen Gewässern von La Réunion, um ihre Kälber zu gebären oder sich zu paaren. Gemäß der Charta zur Annäherung an die Wale führen Fachleute die Besucher in die verantwortungsvolle Beobachtung der Wasserfauna von La Réunion ein.

NEU! Dem Alltag im Herzen des Naturschutzgebietes entfliehen: der Flussarm von Étang Saint-Paul ist als “Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung” klassifiziert. Er stellt ein außergewöhnliches Naturschutzgebiet mit überragender biologischer Vielfalt dar, das sich über 485 Hektar erstreckt und eine fast 2.000-jährige Geschichte zurückverfolgt. Besucher können den Flussarm bei einer geführten Kajaktour erkunden.

Anlässlich des Welttags für einen verantwortungsbewussten Tourismus bietet La Réunion 10 Tipps für nachhaltiges Reisen auf der intensiven Insel: HIER klicken.

Ab dem 09. Juni gelten neue Regelungen für die Einreise nach La Réunion.
Zur Vorbereitung der Reise: www.insel-la-reunion.com

 

 

Judith Duschl