„Im Reich der Stille“: Faszinierende Unterwasserfotografie von Gaby Fey in Wiesbaden

Ausstellung vom 10.6. - 17.7.22 in der Christophoruskirche

c: Gaby Fey

Die Kölner Künstlerin Gaby Fey inszeniert Porträts und Ikonen der Kunstgeschichte – unter Wasser. Jetzt ist ihre spektakuläre Kunst in Wiesbaden zu sehen.

Von Freitag, dem 10. Juni 2022, bis Sonntag, dem 17. Juli 2022, werden drei ihrer bekanntesten Werke im Rahmen des ökumenischen Kunst- und Kulturprogramms „WASSER: MACHT“ zum Wiesbadener „Jahr des Wassers“ präsentiert.

Ungewöhnliche Location der Bilderschau: Die im Rokokostil erbaute Christophoruskirche am Paradiesgäßchen 9 in Wiesbaden-Schierstein.

„Diese absolute Stille, die ich an meiner Arbeit unter Wasser so liebe, erlebe ich so ähnlich auch in einem Gotteshaus“, erklärt Gaby Fey, und Susanne Claußen, Bildungsreferentin im Evangelischen Dekanat Wiesbaden, betont: „Hier überschneiden sich Kirchenraum und Kunstwerk in seiner Intention und ich hoffe, sie verstärken sich gegenseitig.“

Zu sehen sind „La Cène“, eine detailgetreue Interpretation von Leonardo da Vincis weltberühmten „Abendmahl“, „Le Radeau de la Méduse“, angelehnt an Théodore Géricaults „Floß der Medusa“, sowie „Confrontation“ – ein schwerelos schwebender Jesus.

“Jedes meiner Bilder birgt ein Geheimnis”, so Gaby Fey. “Ich nehme den Betrachter mit auf eine Reise ins Unbewusste, in das magische Universum unserer Wünsche und Träume.”

Auf die Realisierung ihrer Arbeiten bereitet sich die Künstlerin lange und akribisch genau vor – bis zur Fertigstellung von „La Cène“ verging fast ein Jahr. Alle Bilder der Ausstellung entstanden in einem Pool in Südfrankreich, wo Gaby Fey mehrere Monate des Jahres lebt.

Gaby Fey: „Im Reich der Stille“
10.6.22 – 17.7.22
Christophoruskirche
Paradiesgäßchen 1
65201 Wiesbaden-Schierstein

Vernissage:
Freitag, 10. Juni 2022, 19 Uhr
mit Pfarrer Dr. Jörg Mohn, Dr. Susanne Claußen und Kunsthistorikerin Dr. Simone Husemann.
Musik: Propsteikantor Clemens Bosselmann.

Es wird ein etwa 20-minütiger Film über die Entstehung / Making of des Bildes „La Cène“ mit dem Titel “The ruin of Exchange” gezeigt.

Öffnungszeiten:
Samstags von 10 bis 12 Uhr
Sonntags nach dem Gottesdienst bis 12 Uhr

Zum Schiersteiner Hafenfest am 9. und 10. Juli ist die Kirche nachmittags geöffnet.

Öffentliche Führungen:

  1. Juni, 11 bis 12 Uhr, kostenfrei

Anmeldung über die VHS (Kurs  Y28670R)

  1. Juli, 17 bis 18 Uhr, kostenfrei
  2. Juli, 12 bis 13 Uhr, kostenfrei

Anmeldung bei petra.debus@ekhn.de

Weitere Gruppenführungen auf Anfrage bei:
Susanne Claußen
0611-73424232
susanne.claussen@ekhn.de

Weitere Informationen  https://www.gaby-fey.com

Wasser prägt Wiesbaden

Der Legende nach hat der Riese Ekko aus Wut darüber, dass ihm auf der Jagd in den Taunuswäldern ein Drache entwischte, sein Schwert bei Wiesbaden in den Boden gerammt. Darauf spritzte ihm heißes Wasser entgegen. Ekko hatte die erste Heilwasserquelle gefunden.

Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein unverzichtbares Gut. Am „Jahr des Wassers“ beteiligen sich Wiesbadener Institutionen wie Kirchen, Moscheen, Galerien, Museen, Hochschulen, Schulen und die Volkshochschule. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausstellungen, Stadtrundgänge, Theaterstücke und viele weitere Projekte und Aktionen.

Weitere Informationen

https://wasser.wiesbaden.de
https://www.dekanat-wiesbaden.de/angebote/bildung/wassermacht.html

 

Jörg Schwarz
Gaby Fey