Powerbreather

Eine völlig neue Art des Schnorchelns

Powerbreather

Schon vor ein paar Jahren fiel mir auf der Sportmesse ISPO in München ein völlig neu konzipierter Schnorchel auf, den zwei das Gesicht einrahmende Rohre charakterisieren. Der Powerbreather des deutschen Unternehmens AMEO faszinierte mich sofort, denn wirklich innovative Produkte findet man in der Tauch- und Wassersportszene eher selten. Weil sich AMEO zunächst auf eine Zielgruppe im Schwimmsport konzentrierte, dauerte es dann noch eine Weile, bis ich selbst Erfahrungen mit dem Powerbreather sammeln konnte, schnorchelnd und schwimmend.

powerbreatherDer Powerbreather ist der einzige Schnorchel, der mit jedem Atemzug 100% Frischluft zuführt und dank seines ausgeklügelten Ventilsystems die verbrauchte Luft exklusiv über das Ventil unterhalb des Mundstücks ableitet. Membranen halten den Schnorchel bei richtigem Gebrauch praktisch frei von Wasser. Mit unterschiedlichen Ventilkappen wird der Powerbreather an den Verwendungszweck bzw. die Wasserverhältnisse angepasst.
Das Atemsystem ist mit einer Kopfhalterung versehen, deren Länge individuell anzupassen ist und zusammen mit dem patentierten Twist Lock perfekten Sitz garantiert.
Dem Mundstück wurde ebenso viel Aufmerksamkeit gewidmet. Einem User, der auch als Gerätetaucher unterwegs ist, fallen Parallelen zu einem Lungenautomat auf. Also irgendwie bekanntes Terrain. Schwimmer und Schnorchler werden von einem hochwertigen Mundstück (Austauschbar) und der EASY FIT AIR JUNCTION, deren Sitz bestens angepasst werden kann, überrascht.
Die hohe Wertigkeit des AMEO Powerbreather unterstreicht das Softcase, das zum Lieferumfang zählt. In ihm findet nicht nur der Schnorchel mit den Wechselventilen einen geschützten Platz, Tauchmaske, Badehose und Schwimmkappe passen mit hinein.

Neu ist auch, dass einem Schnorchel eine Anleitung beigefügt ist. Sie erklärt die verschiedenen Anpassungsschritte, die Ventilrohre und Kappen, das Anlegen. Ich gehöre eher zu den Usern neuer Gerätschaften, die Anleitungen quer lesen und damit beim ersten Einsatz nicht das gewünschte Erfolgserlebnis haben. So erging es mir mit dem Powerbreather, weil ich mir anfangs nicht die 10 Minuten Zeit nahm – wie empfohlen – mich mit dem Schnorchel im Wasser vertraut zu machen. So war der erste Einsatz im Pool noch nicht dazu geeignet, den großen „Aha – Effekt“ zu erleben. Man muss den Powerbreather ein wenig verstehen und das mit diesem Schnorchel verbundene neue Atemgefühl.

Das AMEO FRESH AIR SYSTEM erzeugt einen geringen Atemwiderstand aufgrund der Membran, die die Ein- und Ausatemluft trennt und den Powerbreather vor Wassereintritt schützt. Ein paar Minuten auf dem Wasser liegen, sich an das Atemgefühl gewöhnen, anschließend eine kurze Strecke schwimmen, dann erwischt einen der „Aha – Effekt“ doch noch. Die neue Leichtigkeit des Schnorchelns entdecke ich beim Ab- und Auftauchen nach Art der Delfine. In dieser fließenden, wellenartigen Bewegung kann sofort an der Oberfläche geatmet werden ohne kraftvolles Ausblasen des Schnorchels.

Entsprechend meinen persönlichen Gewohnheiten habe ich den Powerbreather mit dem SPEED VENT EASY L bestückt, das sich bei bewegtem Wasser im Pool und outdoor bestens bewährt. Schwimmend habe ich den Powerbreather über 30 km getragen und für mein Training kommt kein anderes Atemsystem mehr in Frage. Und die anderen Gäste im Freibad, die sich für Triathlon – Wettbewerbe fit machen wollen oder einfach sportlich den eigenen Schweinehund überwinden, kommen auf mich zu, kennen das Gerät oft schon, zumindest vom Besuch des Online-Auftritts von AMEO. Irgendwie ist der Powerbreather so etwas wie der Rolls Royce unter den Schnorcheln, aber wesentlich erschwinglicher und der Benefit ist für Schwimmer und Schnorchler aufgrund der gesicherten Versorgung mit unverbrauchter Atemluft – Pendelatmung ist völlig ausgeschlossen – und der praktisch wasserfreien Atemrohre enorm.

powerbreatherAMEO erarbeitet sich aktuell eine bis dato noch kaum betreute Zielgruppe, die Schnorchler. In Kooperation mit Cressi wird die „AMEO Powerbreather Beach Edition“ angeboten mit der farblich abgestimmten Zweiglasmaske PERLA. Zum Powerbreather im Softcase sind zwei SPEED VENT EASY L (verlängerter Aufsatz mit Membran für Freiwasser) beigefügt.
Natürlich kann auch jede bereits im Besitz eines Users befindliche Tauchmaske verwendet werden.

Besonders reizvoll ist das Schnorcheln mit einem Scooter. Mühelos werden größere Strecken zurückgelegt, Wind und Welle behindern nicht den Aktionsradius. Inzwischen gibt es bezahlbare Scooter, die Schwimmern und Schnorchlern den totalen Wasserspaß ermöglichen wie der aquaProp von Bonex oder der Scubajet, um zwei Beispiele zu nennen.

Um Schnorcheln mit Powerbreather und Scooter auszuprobieren, waren wir mit einem Bonex Ecos+ im See. Testtaucherin Petra hatte nach zwei Minuten den für sie neuen Schnorchel im Griff und ab ging es. Und hier beweist sich die geniale Funktion des Powerbreathers, kaum an der Oberfläche kann sofort geatmet werden, abtauchen, die Unterwasserwelt genießen, auftauchen, atmen, ab in die Tiefe. Dieses Erlebnis hat ein gefährliches Suchtpotential und fordert Investitionen geradezu heraus…

powerbreatherNicht zufällig übergab ich ORCA Diveclubs in Ägypten einige Testschnorchel, denn mit dem Powerbreather in Hausriffen oder bei speziellen Ausfahrten für Schnorchler ganz entspannt und bestens ausgestattet die andere Welt unter der Wasseroberfläche zu beobachten, unkompliziert abtauchen zu können, kann auch der erste Schritt auf dem Weg zum ausgebildeten Gerätetaucher sein.

Keine zwei Minuten gönnte sich im frischen Bergsee unser Model Patrizia, um mit dem Powerbreather warm zu werden. Die erfahrene Taucherin, die auch mit Mischgas Ziele in größerer Tiefe aufsucht, war nach einer kurzen mündlichen Einweisung sofort mit dem System vertraut. Das UW-Shooting mit dem „AMEO Powerbreather Adventure“ und einer Cressi Maske mit aufgesetzter GoPro war dann völlig entspannt. Bis auf das anschließende Suchtpotential den Schnorchel betreffend.

Fazit

Der AMEO Powerbreather hat das Potential rund um das Thema Schwimmen und Schorcheln nicht nur neue Akzente zu setzen, sondern auch die Sicherheit zu erhöhen (keine Pendelatmung), die individuellen Leistungen zu verbessern, die Atmung zu optimieren und das Schnorcheln für jedermann zu revolutionieren. Mehr geht nicht. Das alles gibt es ab € 89,- im AMEO Webshop oder im gut sortierten Tauch- und Schwimmsporthandel.

Alle Modelle und Details im Webshop https://shop.ameo.cc/powerbreather/?_ga=2.99208350.1049019731.1533477137-362373223.1533477137

Website https://www.powerbreather.com/

 

Michael Goldschmidt