News: UW-Fotopartner handlungsunfähig, Geschäftsführer auf den Philippinen untergetaucht

UW-Fotopartner, Tauchen

Schon länger gibt es schlechte Nachrichten aus Nagold. Viele Kunden des auf den Internethandel spezialisierten Unternehmens – Horvath Innovation Group Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) – haben Waren bezahlt, die sie nie erhielten. Im Spätherbst 2017 spitzte sich die Lage zu, nachdem verärgerte Kunden bei Vertröstungen oder generell ausbleibende Reaktionen auf ihre immer wieder gestellten Nachfragen ins Leere liefen.
Mit Vorkasse wurde geködert, die aber seit längerer Zeit wohl nicht zur Warenbeschaffung und Kaufabwicklung eingesetzt wurde. Dass UW-Fotopartner in der Szene keinen guten Ruf hatte, bei der Abwicklung von Garantie- und Servicefällen, gipfelt nun in einer Pleite, die mittlerweile sogar erboste Geschädigte auf den Plan rief, um in den Firmensitz gewaltsam einzudringen. Hier musste die Polizei einschreiten, um Straftaten zu verhüten.
Besonders betroffen sind Kunden des Gehäuseherstellers Nauticam, deren Service nun kurzfristig über Vertretungen in den Niederlanden oder der Schweiz erfolgen könnte.
Ein Insolvenzverfahren konnte zunächst nicht eingeleitet werden, da der dafür erforderliche Geschäftsführer von UW-Fotopartner Stefan Horvath nicht zur Verfügung steht.
Irritierend ist auf jeden Fall, dass immer noch Newsletter mit Special Angeboten versendet werden, wie sie auch in unserer Redaktion eintreffen.

Aktualisierung

Am 15.1.2018 ist das Insolvenzverfahren beim Amtsgericht Nagold unter dem Aktenzeichen 12 IN 10/18 für das Unternehmen „Horvath Innovation Group GmbH“ (UW Fotopartner) eröffnet worden.
Hier der Ansprechpartner (vorläufiger Insolvenzverwalter):
Sorg Insolvenzverwaltung
Sachbearbeiterin: Frau Brandner
email: Melanie.brandner@sorg-inso.de
Tel: 0731-71882960

Redaktion UWW