Hamata Mangroves – Außergewöhnliche Tauchurlaube

 

 

Abtauchen ganz entspannt und bestens versorgt.

HAMATA MANGROVES –
Corona-Krise – Tauchsafari ja oder nein?!

Hier gehts zum neuen Shop von Hamata Mangroves, dessen Einnahmen die Mitarbeiter vor Ort in Ägypten unterstützt

Am 13. März 2020 startete unsere erste und vorerst letzte Tauchsafari nach Ausbruch von COVID-19 in Europa. Anfangs hat man das Thema wohl noch zu sehr auf die leichte Schulter genommen! Auch wir waren fest davon überzeugt, das Europa das Problem Corona sehr schnell in den Griff bekommen wird. Leider kam es komplett anders als erwartet. Am 19. März 2020 veröffentlichte der Präsident des Landes Ägyptens, dass er die Flughäfen vorerst für 14 Tage schließen werde. Dies bedeutete, das unsere Gäste nunmehr gestrandet bei uns an Bord waren! Wie sollen sie nach Hause kommen? Welcher Flug? Welcher Flughafen? Wir standen vor einer komplett neuen Situation die wir dank der Botschaft und sehr viel Einsatz unserer lieben Teresa (Teresa Schäfer Reiseagentur) sehr schnell in den Griff bekommen konnten und unsere Gäste heil und wohlbehalten nach Hause fliegen konnten. Danach standen wir vor einer komplett neuen Herausforderung: WAS NUN??!??

Eine Welle von Stornierungen überrannte unser E-Mail Postfach. Auch das Telefon stand kaum noch still. Drei Tage lang haben wir Tag und Nacht gearbeitet und versucht neue Informationen zu erhalten, falsche Nachrichten von Fake News zu unterscheiden und die Gäste zu beruhigen sowie die Stornierungen abzuwickeln. Sehr schnell war klar, dass dieses entstandene Chaos so schnell nicht an uns vorüberziehen wird.

Über einen sehr kurzen Zeitraum fielen hier dann täglich neue Entscheidungen. Erst wurden Schulen und Kindergärten geschlossen, danach die Flughäfen, Ausgangssperren wurden verhängt, danach wurde der Einzelhandel lahm gelegt und nur noch Supermärkte und Krankenhäuser sowie Apotheken und Bäcker haben derzeit noch eine Befugnis zu arbeiten.

Für uns war klar, dass dies der Anfang vom Ende sein könnte. Wir mussten also kurzerhand auch schnelle Entscheidungen treffen. Die erste Entscheidung war, die Crew in einen unbezahlten Urlaub auf unbestimmte Zeit zu senden. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht doch am Ende war uns in erster Linie am wichtigsten, die Schiffe vorerst gegen eine Pleite abzusichern. Admira kam gerade frisch renoviert aus dem Trockendock. SeaFriend befindet sich immer noch in Safaga im Trockendock. Alle Arbeiten an den Schiffen wurden mit sofortiger Wirkung gestoppt. Danach erfolgten Gespräche mit Banken und Investoren. Kreditzahlungen waren über Nacht nicht mehr möglich. Innerhalb von nur ein paar Tagen wurde unser Konto fast komplett auf Eis gelegt. Die Zahlungseingänge stoppten und seither verharren wir in einer gespenstischen Situation. Finanziell konnten wir unser Unternehmen vorerst für die nächsten 6 Monate sichern. Die Schiffe laufen nunmehr auf einer Art „Notversorgung“ und wir versuchen die Gesamtkosten hier vor Ort so gering wie möglich zu halten.

In diesem Zuge gilt vorerst ein ganz besonderer Dank an unsere Gäste! Dank Euch hätten wir den Mut sehr schnell verloren! Sehr viele Gäste haben ihre gebuchten Touren auf neue Daten umgebucht. Die weiteren Gäste, die leider noch zu keiner absehbaren Zeit umbuchen konnten, haben wir mit Gutscheinen versorgt, die zum einen übertragbar sind und zum anderen eine Gültigkeit von 3 Jahren besitzen. Hätten wir die gesamten ausgefallenen Touren auszahlen müssen, dann wären wir bereits jetzt insolvent.

Wir waren sehr positiv gestimmt für das Jahr 2020. Gerade kam Ägypten endlich wieder auf die Beine und für uns war die Messe „Boot“ Anfang des Jahres in Düsseldorf ein voller Erfolg. Das erste Mal seit Beginn unserer Laufbahn als Hamata Mangroves, hatten wir das Gefühl, DAS wird UNSER Jahr… tja keine 8 Wochen später kam es dann komplett anders und wir standen kurz davor alles zu verlieren! Die Investitionen waren gerade getätigt und die Schiffe wurden renoviert und für die Saison wieder startklar gemacht. Wir hatten gerade die Nebensaison ohne Touren hinter uns gebracht und waren voller Vorfreude auf den Start in die neue Saison.

Nun scheint es ungewiss zu sein, wann es überhaupt weiter gehen wird mit den Touren

Das Land Ägypten greift zu zahlreichen Maßnahmen, um die Bevölkerung vor dem Virus zu schützen. Es wurden neue Krankenhäuser eingerichtet, die sich speziell auf den Virus COVID-19 und deren Infizierte spezialisiert haben, zudem wurden weitere Krankenwagen und Rettungshubschrauber zur Verfügung gestellt und es erfolgen tägliche Reinigungsaktionen der Straßen. In den Supermärkten wird alles innerhalb von Minuten immer wieder neu desinfiziert und egal welchen Laden man hier auch betritt, es werden einem immer kostenlos Einmalhandschuhe zur Verfügung gestellt. Irgendwie hat man hier das Gefühl, man befindet sich in einem Film, denn die Ägypter mit Handschuhen und Schutzmasken zu sehen, ist auch für uns ein komplett weltfremdes Bild an das wir uns kaum gewöhnen können.

Da wir allerdings auch die Info erhalten haben, dass nunmehr die Moscheen über den gesamten Ramadan (24.04.-25.05.2020) geschlossen bleiben sollen und ebenfalls keine öffentlichen Iftar-Tische (öffentliche Spenden in Form von Datteln, Reis und Bohnen) stattfinden dürfen, gehen wir vorerst davon aus, dass die Situation bezüglich des Tourismus sich hier vorerst nicht entspannen wird.

Klar ist, dass unsere Touren starten, sofern die Flugzeuge aus Deutschland wieder fliegen und das Land Ägypten die Flughäfen wieder eröffnet. Wir stehen für Euch bereit und warten darauf, dass es wieder losgehen kann!

Die Zeiten sind schwer, aber wir werden sie gemeinsam mit Euch gut überstehen! Wir verstehen jegliche Situationen für jedermann, ganz besonders für selbstständige Unternehmen, die jetzt direkt von der Krise betroffen sind!

Bis dahin danken wir Euch für Euer Durchhaltevermögen und Euer Verständnis!

Nur gemeinsam können wir diese Herausforderung meistern und wir sind gerne für Euch da.

Sollten nunmehr weitere Touren im Mai ausfallen, werden wir die betroffenen Gäste anschreiben sobald wir die Info erhalten haben, dass eine Tour aufgrund von Entscheidungen, die die Regierungen getroffen haben, nicht möglich sein wird. Wir geben Euch daher die Möglichkeit, die Zahlungen der Touren vorerst zu stoppen, bis klar ist, ob eine Tour auch zu 100% stattfinden kann! Wir haben derzeit nicht die Möglichkeit, die bereits gezahlten Beträge auszuzahlen aber wir vergeben Gutscheine im Wert der bereits geleisteten Zahlung. Diese sind übertragbar und haben eine Gültigkeit von 3 Jahren! Wir möchten Euch wirklich nicht als Gäste verlieren und hoffen, dass diese Situation kein Dauerzustand werden wird!

Um das alles sehr schnell zu beenden, möchten wir Euch bitten, Euch an die Anweisungen der Regierungen zu halten, damit wir schnellstmöglich zu einem Normalzustand zurückkehren können.

Passt gut auf Euch und Eure Liebsten auf und vor allem: bleibt gesund!!!!

Home

 

 

Werbe- und Informationsseite von Hamata Mangroves