UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency

UWW 3.02

Michael Goldschmidt traf Franz Pramendorfer an seinem Stand auf der Boot und führte folgendes Interview:

M. G.
: Hallo Franz, du bist ja schon seit Jahren der Österreichkorrespondent der UnterWasserWelt.  Warum hast Du noch nie deine Tauchbasen hier vorgestellt?

F. P.; Hallo Michael, ganz einfach, weil ich glaube als Redakteur soll man neutral berichten und das ist natürlich für mich unmöglich bei meinen eigenen Basen.

M. G.: Na gut, dann werde ich dich einfach jetzt ein wenig ausfragen.  Seit wann gibt es  Atlantis Qualidive und was bietet Ihr alles an?

F. P.: Angefangen haben wir nebenberuflich Anfang 90 mit unserer Tauchschule, die wir sinnloserweise Atlantis genannt haben, ohne zu wissen, dass es im deutschsprachigen Raum schon mehr als 5 mit diesem Namen gab. 1994 kam dann ein Shop in unserem Wohnhaus in Eberschwang dazu. 96 haben wir die 1. Österr. Flusstauchbasis Traunfall gegründet und uns dadurch von April bis Nov. völlig auf´s Flusstauchen spezialisiert. Seit dieser Zeit betreibe ich das Tauchen hauptberuflich und habe meinen Job als Lehrer in einer Sporthauptschule aufgegeben. Ebenfalls seit 94 haben wir unseren Kunden im Winter Eistauchen angeboten, anfangs mit eher geringer Resonanz. 97 fanden wir mit dem Sporthotel Kofler am Langbathsee die perfekte Logistik für perfektes Eistauchen und seither haben wir uns Februar und März gänzlich dem Eistauchen gewidmet Im Dez 2001 erfolgte eine Änderung der Tauchzeiten an diesem See und nun können wir den romantischen Langbathsee heuer erstmals auch von Mai bis September anbieten.  Und unser viertes Standbein, neben unseren beiden Basen im Salzkammergut und dem Shop in Eberschwang, ist unsere UW - Film- und Videoproduktion, die auch ständig von mehr Fernsehanstalten in Anspruch genommen wird.

Um nicht für jede Atlantis Tauchschule die Werbung mitzumachen habe ich mir das Wort Qualidive schützen lassen und seit 98 nennen wir uns Atlantis Qualidive, was auch unserer Firmenphilosophie eher entspricht.   Du siehst also, der Firmenname ist genauso wie unser Unternehmen gewachsen.

M. G.: Da machst du mich neugierig. Welche Firmenphilosophie verfolgt ihr ? 

F. P.: Unser Motto lautet Klasse statt Masse Das gilt speziell für unsere Tauchbasis Traunfall, dem wohl besten Süßwassertauchgebiet Europas. Um es in seiner romantischen Schönheit zu erhalten, können täglich nur bis zu 40 Tauchgäste unser Basisgelände (ca.4000 m 2) in Anspruch nehmen.

M. G.: Schadet Ihr euch da nicht selbst ein wenig ?

F.P.: Auf kurze Zeit gesehen vielleicht schon, aber mehr Leistung und Tauchqualität einer geringen Gästeanzahl anzubieten, ist für uns die logische Alternative um unsere Toptauchplätze auch noch unseren Enkelkindern zu erhalten. Auch Sie sollen, so wie wir, die Natursportart Tauchen als besonderes Erlebnis unter optimalen Bedingungen in einer intakten und beeindruckenden Unterwasserlandschaft kennen lernen und genießen können. Ich weiß, unsere Kunden wissen es sehr wohl zu schätzen, hier keinem Rudeltauchen ausgesetzt zu werden. Die jährlich steigende Zahl von geführten Erlebnis - Tauchgängen ist ein weiterer Beweis, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Tauchgäste bereit sind ein mehr an Leistung auch zu honorieren.  

M. G.: Franz, erzähl unseren Lesern mehr über eure Flusstauchbasis.

F.P.:  Die 1.Österreichische Flusstauchbasis Traunfall liegt im Staubereich des Traunkraftwerkes Siebenbrunn ca. 10 Km nördlich von Gmunden, am Rande des Salzkammergutes. Der Name Siebenbrunn kommt von sieben Quellen, die durch den Aufstau vor mehr als 80 Jahren, nun unter Wasser aufgehen und für die zum Teil sehr gute Sicht sorgen Je nach Saison haben wir durchgängige Sichtweiten von meist 12m und an den Stellen wo Quellen aufgehen stellenweise weit über 25 Meter. Mehr als 30 Höhlen und Tunnels zwischen 2 und 20 m Länge sind uns momentan bekannt. Unterwasserschluchten mit eingekeilten Baumriesen und vor allem ein überwältigender Artenreichtum an Fischen, machen das Tauchen hier an unserer Basis Traunfall zu einem Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Mehr kann man im europäischen Süßwasser nicht erleben.

M. G.: Das hört sich ja wirklich gut an. Ist das tauchen bei dir im Fluss eigentlich auch so kalt wie in der Verzasca.?

F. P.: Ja Micheal, es hört sich nicht nur gut an, es ist auch sensationell und mit der Verzasca kann man es überhaupt nicht vergleichen, denn die Verzasca ist ein mittelgroßer Bach mit Gumpen, die natürlich ebenfalls sehr schön sind, aber eben kalt und noch weit anfälliger gegen Niederschläge und Hochwasser. Hier bei uns ist die Traun meist zwischen 30m und 60m breit, bis 18m tief und vor allem in der Hauptsaison warm, weil sie schon durch 5 Seen geflossen ist und immer nur das warme Oberflächenwasser abfließt.

Leider glauben viele unserer Gäste, die das erste Mal kommen, dass das Flusstauchen eine sehr kalte Angelegenheit sei. Das stimmt jedoch nicht und mir tun alle Leute leid, die bei 20 Grad Wassertemperatur im Juli und August im Trockentauchanzug zu uns kommen.  Alle unsere Tauchguides gehen ab Mai bis Oktober nass bzw. halbtrocken tauchen. Erst von November bis April wechseln wir auf einen Trockentauchanzug. Der Grund: Man taucht meist im 10-Meter-Bereich, d.h. der Neoprenanzug wird nicht viel dünner.

M.G.: Verstehe ich es richtig, dass auch die Traun anfällig gegen Niederschäge ist, oder etwa nicht?

F.P.: Natürlich, wenn es beispielsweise 4 Tage in Strömen durchregnet wie letzten September, oder zur Zeit der Schneeschmelze in den Bergen, dann führt die Traun Hochwasser und ist nur eingeschränkt betauchbar. Zu dieser Zeit müssen wir von unseren 13 Tauch- und 4 Schnorcheltouren  einige sperren. Da ist unser Tauchgebiet nur für geübte Taucher auf Grund der manchmal extremen Strömung reizvoll. Das Highlight während so einer  Hochwasserphase ist das Wildwasser Scuben. (Zeitlich meist zwischen Mitte Mai und Ende Mai)

Alle drei Jahre ist das Hochwasser für mehrere Tage so stark, dass wir nur zwei Tauch- und eine Scubingtour anbieten können. Das war bis jetzt immer problematisch, weil viele Gäste für zwei oder mehrere Tage zu uns kommen und wir dann eigentlich unsere Gäste taucherisch nur für einen Tag optimal versorgen können.

Seit heuer können wir eben auch den Langbathsee als Ausweiche für einen oder mehrere Tage anbieten und einen Tag am Fluss mit Speed und Action, dass gefällt den Leuten immer.

M. G.: Mittlerweile ist ja das Flusstauchen sehr populär geworden, ein Verdienst von Dir ?

F. P.: Ohne überheblich zu wirken, glaube ich schon, dass meine Tauchlehrer und ich keinen geringen Anteil daran haben. Viele Tauchmedien berichten mittlerweile nicht nur über uns, sondern auch übers Tauchen in Bächen und Flüssen in ganz Europa und das ist auch gut so.

M. G.: Warum gewinnt das Flusstauchen immer mehr Anhänger ?

F. P.: Weil sich die Einstellung zum Tauchen in den letzten 20 Jahren mit Sicherheit geändert hat! Früher zählte nur die Tiefe. Heute wird ein Tauchgang gemacht um möglichst viel unter Wasser zu sehen und zu erleben. Selbst in einem schlechten Fluss oder Bachabschnitt ist wahrscheinlich mehr zu sehen, als in einem durchschnittlich gutem See.

M. G.: Wenn Du selbst sagst ein schlechter Fluss ist besser als ein guter See, warum sollen die Leute dann überhaupt noch zu dir kommen ?

F. P.: Ja Michael, das ist ganz einfach, weil es bei uns am besten ist.

M. G.: Warum?

F.P.: Weil genau die 5 - 8 Flusskilometer die wir betauchen, die interessantesten sind. Zum einen weil hier die Traun eine geologische Schnittstelle zwischen Lößablagerungen und Schotterkonglomerat durchbricht. Daher kommen auch die vielen Höhlen und Schluchten mit den eingekeilten Baumriesen. Zweitens wurde hier niemals der natürliche Flusslauf verändert und die vielen Bäume, die vom Ufer ins Wasser hängen, geben einigen der vielen verschiedenen Fischarten die Möglichkeit hier ungehindert ablaichen zu können. Dadurch lässt sich an dieser Stelle auch der große Fischreichtum erklären. Und drittens kommt zu der meist überdurchschnittlich guten Sicht noch die einmalige Gelegenheit dazu hier Unterwasser-Bauwerke aus dem Mittelalter zu betrachten. Beispielsweise überstaute Treppelwege oder Wehranlagen aus dem 17 Jahrhundert, oder ganz easy und für jeden zu finden im Seitenarm der Traun, direkt vor unserer Wiese, die zwei kleinen Pumphäuser, die in der angenehmen Tiefe von nur 4,5m betaucht werden können. Aber nicht nur der Staubereich, sondern auch verschiedene Fließstrecken werden auf den derzeit 13 verschiedenen Touren betaucht. Manche davon können entweder eigenverantwortlich, begleitet oder auf Wunsch von Tauchguides geführt, betaucht werden.

M. G.: Was ist der Unterschied zwischen begleiteten und geführten Tauchgängen ?

F. P.: Das ist ganz leicht, bei den begleiteten Tg ´s werden die Leute von uns zu den Einstiegsstellen gebracht und / oder an den Ausstiegsstellen abgeholt Zusätzlich wird Ihnen beim Briefing ganz genau erklärt wie sie tauchen sollen um möglichst viel zu sehen. Es ist aber keiner unserer Tauchlehrer unter Wasser mit dabei.

Bei den geführten Tg`s nimmt einer unser Tauchlehrer entweder 1, 2 oder max. 3 Personen unter Wasser mit und führt sie an die Highlights der von den Gästen selbst jeweils ausgewählte Tour. So ein Tg. dauert garantiert immer mindestens 45 Minuten und die Tauchgäste kommen dabei aus dem Staunen nie heraus.

M. G.: Was hast Du sonst noch an deiner  Flusstauchbasis anzubieten?

F.P.: Wenn ich dir das jetzt ausführlich erkläre, bist Du noch zwei Stunden hier, deshalb nur in Schlagworten. Neben dem Tauchen ist Scuben unser Hauptangebot hier und dann natürlich noch die Sonderbrevets Flusstauchen, Strömungstauchen, Nachttauchen (hier im Fluss völlig einzigartig) und Süßwasserbiologie. Natürlich auch die standardmäßigen wie Orientierung, Tauchsicherheit usw.

M.G.: Franz ist Scuben das, was ich hier gerade auf deinem Werbefilm sehe?

F. P.: Ja genau. Scuben ist eigentlich Flussschnorcheln. So eine Art Mischung aus Hydrospeed und Canyoning nur ungefährlicher und erlebnisreicher. Aber bevor Du da darüber berichtest musst Du mal kommen und es mitmachen, dass ist so lässig fast unvorstellbar, deshalb haben wir es auch als fixen Programmpunkt in unser Wochenend - Tauchgrundpaket eingebaut, damit es unsere Gäste erleben können.

Schau einfach mal in unser Homepage unter www.atlantis-eberschwang.at  rein, da findest Du wirklich jeden geführten Tg, und jede Scubingtour ganz genau beschrieben.

M.G.: Franz, besten Dank für das Gespräch, den ausgezeichneten Most und noch weiterhin viel Erfolg auf der Boot

F. P.: Michael, ich habe zu danken und wenn Du noch ein Schluckerl Most magst, schau einfach wieder vorbei.

Werbung AUDAX PRO

 

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung Orca Diveclubs

Werbung ZARGES

Inserat Atlantis Berlkin

 

 

Inserat PD2

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px