UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Werbung SDI TDI ERDI

Anzeige Aqua Active Agency
© Ilka Weber / UWW

by Ilka Weber 11.06

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

© Ilka Weber / UWW

Annika's SSI Scuba Ranger Tauchkurs oder wie eine auszog, in Kärnten das Tauchen zu erlernen...

Wer über einen Tauchkurs nachdenkt, mag sicher Destinationen wie die Malediven, Thailand oder das Rote Meer vor Augen haben. Plant man eine Reise  nach Kärnten, denkt man möglicherweise gar nicht an die guten Tauchmöglichkeiten dort. Doch für Taucher und Schnorchler ist es allemal eine Reise wert, als eines der seenreichsten Bundesländer Österreichs.

Letztlich begann auch meine Tauchkarriere in dieser Region, so lag es nahe, den tauchbegeisterten Nachwuchs ebenso hier in Kärnten ausbilden zu lassen. Nach einem Schnuppertauchgang im hoteleigenen Pool des Falkensteiner Familienhotels Urbani begann Annika am Tag darauf mit dem SSI Scuba Ranger Tauchkurs.
SSI bietet Kids ab 8 Jahren die Möglichkeit, mit viel Spaß und ohne Stress in das schöne Hobby Tauchen zu schnuppern und selbständig mit einem Erwachsenen in der sicheren Tiefe von maximal 4 Metern die faszinierende Unterwasserwelt zu erkunden.
Liebevoll gestaltete und illustrierte Unterrichtsmaterialien mit Comic - Fischen, die als Lehrmeister durch die Themen führen, vermitteln grundlegende Informationen und Kenntnisse der Tauchtheorie. Wer dann so richtig Feuer fängt, kann mit 12 Jahren den regulären Open Water Diver machen.
Gabi Buchbauer von der Tauchschule "Blue Water" ist es anzumerken, dass sie gerne mit Kindern arbeitet und theoretisches und praktisches Wissen rund ums Tauchen  leicht verständlich und geschickt, oft in Spiele verpackt, vermittelt. Ihre Begeisterung für das Tauchen spürt man spätestens bei der ersten Praxis - Lektion, dem Schnorcheln, die sie bei passenden Bedingungen gern direkt im Ossiacher See abhält.
Unweit des Bootsteges des Hotels finden sich standorttreu große Hechte und Sonnenbarsche, Fischnachwuchs bevölkert den Schilfgürtel, an dem Gabi ihren Schützlingen die Unterwasserwelt vermittelt. Seit nunmehr 6 Jahren bildet die Tauchschule Blue Water mit je nach Bedarf bis zu 6 Tauchlehrern Kinder aus, möglich sind auf Wunsch und Anfrage auch Tauchkurse für Erwachsene nach SSI bis hin zum Tauchlehrer, sowie technisches Tauchen nach PATD.
In der Basis befindet sich neben zahlreichem Leihequipment auch eine Trimix - Füllanlage, per Computer werden direkt vor Ort für die Gasgemische notwendige Daten, wie Partialdrücke und Gasmengen berechnet.
Wie es sich auch für richtige kleine Taucher gehört, wird die Ausrüstung, natürlich unter Anleitung, von jedem Schüler selbst montiert. Das beste Lernziel ist stets, was man selbständig gemacht hat, das ist auch beim Tauchen so und wird auch den Nachwuchstauchern bereits so beigebracht.
Im Pool versammeln sich Gabis Schützlinge, die die ersten Flossenschläge unter Wasser kaum erwarten können. Gelassen bringt sie aufmerksame Ruhe in die quirlige Gruppe und zeigt den Kids spielerisch erste wichtige Übungen, die fürs Tauchen auch in geringen Tiefen notwendig sind: Maske ausblasen, Regler aus dem und nehmen und wieder daraus atmen. Das sind Fertigkeiten, die zu beherrschen gerne angezweifelt werden, läuft jedoch die Maske wegen einiger eingeklemmter Haare voll oder der Atemregler wird versehentlich vom Voraustauchenden  mit der Flosse getroffen, so muss man in der Lage sein, diese kleinen Probleme sofort unter Wasser zu lösen. Und die Kids sind auch gleich mit viel Spaß dabei.
Erfahrungen zeigen mittlerweile, dass die Kleinen solche grundlegenden Dinge wesentlich leichter und vor allem ohne unnötige Ängste erlernen und später wesentlich entspannter, weitere und anspruchsvollere Tauchausbildungsstufen absolvieren.
Gar nicht so einfach, in eine quirlige Gruppe angehender Scuba Ranger Ruhe und Vernunft zu bringen und auch noch ernsthafte Übungen unter Wasser durchzuspielen. Gabi hat jedoch auch noch einen zweiten Tauchlehrer dabei, der mit der gleichen Geduld die lieben Kleinen um sich schart. Und sollten  die es allzu bunt treiben, wird halt mit einem Hai und einem Torpedo "gespielt" und dabei ohne es zu ahnen Tarieren geübt.

Nach 5 Tagen haben es alle angehende Jungtaucher geschafft und können sich nun stolz SSI Scuba Ranger nennen und man  konnte wahre Naturtalente im Wasser herausfinden. Es lohnt sich also, liebe Eltern, Spaß an der Bewegung im und unter Wasser frühzeitig zu erkennen und Talente zu fördern.

www.scubarangers.de
www.ssi-germany.de 

Werbung AUDAX PRO

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

 

Werbung Orca Diveclubs