UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency

by Michael Goldschmidt 7.03

Fakten

Typ; Vollfußflosse
Funktionsprinzip: OPB System. (patentiert), Channel thrust technology (patentiert), maximaler Vortrieb durch optimalen Winkel zwischen Blatt und Fußteil
Material:
Fußteil: Thermoplastgummi
Flossenblatt: Technopolymeren
Flossengröße 42/43:
Länge: 39 cm, Schubfläche: 730 cm3
Größen: 36/37, 38/39, 40/41, 42/43, 44/45, 46/47
Farben: blau, gelb, weiß
Empf. VK-Preis: € 69,00

www.mares.com

Nach der erfolgreichen Geräteflosse VOLO stellte Mares im Herbst 2002 eine neue Fußteilflosse für gehobene Ansprüche vor, die VOLO RACE. In ihr sind alle Patente der VOLO umgesetzt, zuzüglich einem orthopädisch geformten Fußteil. Leicht und schnell soll diese Flosse sein, UnterWasserWelt setzte sie in den strömungsreichen Tauchgebieten der Malediven ein.

Obwohl das Tauchgepäck bei vielen Fluglinien nicht extra bezahlt werden muss, setzen immer mehr Taucher auf die Gewichtsreduzierung ihrer Ausrüstung speziell beim Urlaub in den Tropen. Doch hier nur auf billige Schwimmbadflossen zu wechseln um ein paar Gramm zu sparen, statt ein modernes Produkt anzuschaffen, das die Vorzüge einer Hightech – Geräteflosse bietet, wäre also der falsche Weg. Mit der VOLO RACE hat Mares eine vollwertige Geräte- und Schnorchelflosse konzipiert, die ohne Kompromisse eingehen zu müssen, den Anforderungen von anspruchsvollen Tauchgangprofilen, auch bei ordentlicher Strömung, gerecht wird.
 
Ein Paar VOLO RACE im Tauchgepäck wiegt nicht mehr als 1668 g (Größe 45), lässt man die Füßlinge zuhause, dann hat man schnell über 1000 g im Vergleich zu Fußteilflossen eingespart und weitere Gewichtsersparnis addiert sich, ist man sonst mit zwei Paar Flossen, fürs Schnorcheln und Gerätetauchen, angereist.
Aber weniger Gewicht macht sich auch am Fuß selbst bemerkbar, daraus resultieren geringere Ermüdung, bei Bedarf größere Geschwindigkeit und natürlich geringere Anfälligkeit für Verkrampfungen. Das orthopädisch ausgelegte Fußteil (Material: Weiches Thermoplastgummi), das nicht gerade sondern leicht angewinkelt am Flossenblatt angesetzt ist, unterstützt den ermüdungsfreien Tragekomfort.
Zwei der bemerkenswertesten Patente, die die VOLO und VOLO RACE unverwechselbar machen sind das OPB (optimale Durchbiegung des Flossenblatts, erkennbar an den beiden seitlichen Öffnungen und ermöglicht durch eine Art Scharnier, die das Abbiegen des Blatts ohne erhöhte mechanische Belastung zulässt) und das Channel – Thrust – System, das das Wasser optimiert über das Flossenblatt zur Flossenspitze leitet.

Einsatz

Wie üblich nach einem langen Flug wird das Hausriff zunächst schnorchelnd inspiziert. Bereits hier fällt subjektiv auf, wie leicht und ermüdungsfrei die Flosse zu tragen ist. Die Fortbewegung an der Oberfläche entspricht einem mühelosen Gleiten, beim Abtauchen entwickelt sie spontan großen Schub ohne besondere Anstrengung. Man ist fast verleitet anzunehmen, dass die Charakteristik der VOLO RACE nur unter den Bedingungen des Schnorchelns voll zum Tragen kommen könnte.
Doch die ersten Gerätetauchgänge überzeugen spontan, denn auch unter den veränderten Bedingungen – größere Masse muss bewegt werden und als Fotograf oder Filmer ist man schnell einmal gefordert einen Spurt einzulegen, damit ein bewegtes Motiv ideal ins Bild gesetzt werden kann – hinterlässt die Flosse einen sehr guten Eindruck. Auch das Manövrieren auf engem Raum, wieder für Fotografen und Filmer ein wichtiger Aspekt, gelingt spielend.
Das Flossenblatt reagiert in der vertikalen Bewegung gradlinig und neigt nicht zum Verdrehen. Ist ein größerer Schub notwendig, beispielsweise bedingt durch eine deutliche Strömung, so kommen  weniger trainierte Taucher oder auch Frauen mit der RACE besser zurecht als mit technisch einfacher ausgelegten Modellen. Zu keinem Zeitpunkt wurde eine klassische Fußteilflosse vermisst.

Fazit

Nicht nur um Gewicht zu sparen, ist die VOLO RACE ein empfehlenswertes Produkt. Wer weniger Kraft beim Tauchen aufwenden muss, benötigt weniger Luft und kann so entsprechend länger den Zauber der tropischen Meere – mit Gerät oder schnorchelnd -  auf sich wirken lassen. Also wird es Zeit von der einfachen Schwimmbadflosse Abschied zu nehmen. 

Kriterien

Kommentar

Punktvorgabe

Bewertung

Design

 

3

3

An/Ausziehen

 

3

3

Eigengewicht

Transport

3

3

Gefühl beim Tauchen

Flosse gut zu führen  - Vortrieb ohne Kraftaufwand

6

6

Ermüdung

krampfanfällig

3

3

Handling beim Tauchen

Gewöhnungsbedürftig aufgrund der Flossentechnologie

3

3

Tragekomfort

Passform und Gefühl am Fuß

6

6

Verarbeitung

 

6

6

Extras

orthopädisches Fußteil

3

1

Preis

 

 

€ 69,-

Preis/Leistung

 

3

2

Punkte maximal

 

39

 

Punkte erreicht

 

 

36

Note

 

 

1,4

Werbung AUDAX PRO

 

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung Orca Diveclubs

Werbung ZARGES

Inserat Atlantis Berlkin

 

 

Inserat PD2

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px