UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency
© Nauticteam Gozo 2006

by Nautic Team Gozo 8.06

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

© Nauticteam Gozo 2006

Gozo um zwei neue Attraktionen reicher!
Zwei neue Wracks machen Gozo noch anziehender für Taucher


Nach langer Planung war es am 12. August endlich so weit: Zwei neue Wracks wurden an der Südküste Gozos, auch „Red Coast“ oder „Xatt-L’Ahmar“ genannt, versenkt.
Neben dem Nautic Team wohnten viele begeisterte Taucher und Nichttaucher dem Spektakel bei, sei es von Land aus oder vom Boot. Sogar der Ministerpräsident von Malta, Lawrence Gonzi, sowie die Ministerin von Gozo, Giovanna Debono, gaben eine ausführliche Pressekonferenz vor Ort.
Bei den beiden versenkten Schiffen handelt es sich um ehemalige Passagierboote, die für Ausflugsfahrten und Parties genutzt wurden, bis sie „in den Ruhestand“ gingen. Bevor sie den Tauchern als künstliches Riff zur Verfügung gestellt werden konnten, erfolgte eine gründliche Reinigung, bei der zum großen Teil auch Lack abgeschliffen wurde, um so für einen rascheren Bewuchs zu sorgen.
Die „Karwela“ ist ungefähr 50 m lang und liegt auf ca. 39 m. Die Aufbauten reichen bis etwa 23m.
Die „Comino Land“ ist etwas kleiner und liegt bei 38 m Grund, wobei die Aufbauten bis ca. 27 m reichen.
Beide Wracks liegen aufrecht auf dem Meeresboden, so dass sie wunderbare Fotomotive bilden und von außen und innen betaucht und bestaunt werden können.
Gozo und insbesondere die Südküste ist damit um wichtige Attraktionen bereichert worden.
Zusammen mit dem Wrack des Fährschiffs „Xlendi“ bietet dieser Küstenabschnitt nun gleich drei Wracks. Zum äußerst beliebten „Blue Hole“ im Westen Gozos und den Riffen und Höhlen an der Nordküste ist eine wichtige Alternative geschaffen worden, die sicher nicht nur bei Windverhältnissen berücksichtigt wird, die ein Tauchen an anderer Stelle auf Gozo nicht erlauben.

Die Versenkung der Wracks ist Bestandteil eines durch die EU finanzierten Projekts zur Förderung des Tauchtourismus auf Gozo. Weitere Bestandteile sind die Bereitstellung einer Dekompressionskammer in Viktoria und die Schulung entsprechenden Personals sowie eine internationale Marketingkampagne, die unter dem Motto steht  „Discover and Enjoy“.
Wir denken: Entdeckt und genießt Gozo – es lohnt sich mehr denn je!

Das Nautic Team befindet sich seit 12 Jahren auf der Mittelmeerinsel Gozo, Malta. Zum Serviceangebot gehören die Tauchausbildung nach CMAS und PADI Richtlinien, Nitroxtauchen und diverse Spezialbrevets. Schwerpunkte sind die Kinderausbildung und professionelle Fotokurse.
Kontakt: Nautic Team Gozo, Heike Merz und Thomas Zurawski
www.nauticteam.com , nauticteam@fastnet.net.mt , Tel.: 00356-21 55 85 07

Werbung AUDAX PRO

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

 

Werbung Orca Diveclubs

 

 

Inserat Suunto

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px