UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency

© UWW

Cressi Mske MATRIX

Cressi MAske LINCE

Cressi Flossen REATION © UWW

Cressi Flossen REATION

Cressi Flossen REATION © UWW

Cressi Flossen REATION

© UWW

Cressi Anzug LONTRA

Cressi Anzug COMFORT PLUS

Cressi Anzug COMFORT PLUS

Cressi Anzug COMFORT PLUS

 

 

www.cressi.de 

Seit über 60 Jahren stattet Cressi Taucher mit seinen Produkten aus eigener Entwicklung und Produktion aus. Viele Innovationen brachte man in den letzten Jahren auf den Markt. UnterWasserWelt hat sich aus der aktuellen Kollektion den Schwerpunkt Anzüge für sommerliche Tauchziele sowie Masken und Flossen ausgewählt. Komfortabel, farblich frisch und angenehm beim Tauchen haben sich die Testprodukte bewährt.

MATRIX & LINCE

Lassen Sie uns mit den beiden Masken MATRIX und der LINCE in den Testbericht starten, denn der gute Durchblick ist für Schnorchler und Taucher das A und O, das Einstiegskriterium in den Sport schlechthin. Die Ansprüche an die Leistungsfähigkeit und Produktmerkmale heute gefertigter Masken darf man nicht unterschätzen, denn schnell ist der Spaß vorbei, wenn das Gesichtsfeld zu stark eingeschränkt wird, die Passform das Eindringen von Wasser bedingt und der Druckausgleich nur mühsam durchgeführt werden kann, weil der Nasenerker für Daumen und Zeigefinger schlecht erreichbar ist. Man könnte meinen, dass diese Negativpunkte heute keine Rolle mehr spielen würden, doch es gibt gerade im Billigmarkensektor noch genügend Produkte, die auf den ersten Blick einen positiven Eindruck hinterlassen, in der Praxis jedoch versagen und das Erlebnis Schnorcheln und Tauchen kaum mit Freude begleiten.
Die MATRIX hat Cressi bereits seit einigen Jahren erfolgreich im Programm, mit einer neuen Farbauswahl erhielt sie ein modisches Update. Ein Patent von Cressi verleiht der MATRIX auch unter Wasser einen unglaublich großen Blickwinkel, wie ihn sonst eigentlich nur Masken erreichen, die seitlich noch zusätzliche Scheiben eingesetzt haben. Da sich aber die seitlichen Bilder aufgrund optischer Gegebenheiten mit denen der Frontscheibe nicht nahtlos decken, dazu auch das Innenvolumen solcher Masken deutlich größer ausfällt, ist der technische Trick bei der MATRIX einfach bestechend. Nicht nur, dass die Frontgläser auf einen minimalen Abstand ans Auge herangeführt wurden, die Gläser sind nach unten geneigt und zusätzlich spitz zulaufend weit nach unten gezogen. Bei geringstem Innenvolumen hat man so auch noch ein beeindruckendes Gesichtsfeld, wobei der Blick nach unten, auf Instrumente oder an die eigene Ausrüstung, so bequem ist, wie bei kaum einer anderen Maske.
Eine griffige Gummierung am Rahmen versteht man nicht nur als Designmerkmal, hier lässt sich die Maske auch gut greifen, trägt man etwa Handschuhe und möchte man sie ausblasen. Der Nasenerker bietet auch Raum für eine länger gewachsene Anatomie und ist für den Druckausgleich sehr gut zu greifen.
Weiches Silikon, eine breite Dichtlippe, das Layout des Maskenkörpers geben der MATRIX auf dem Gesicht einen ausgezeichneten Sitz. Die Schnellverstellung des Maskenbands funktioniert einwandfrei und eine genoppte Lasche am Kopfband erleichtert das Positionieren auf Kopfhauben, trägt man Handschuhe beim Fertigmachen zum Abtauchen.
Während des Tauchgangs ist der Maskenrand links und rechts aufgrund der Konzeption des Rahmens so gut wie nicht wahrnehmbar. Mit 175 g zählt die MATRIX zu den angenehmen Leichtgewichten.
Was über die MATRIX schon gesagt wurde, trifft auch auf die neue LINCE zu, mit einer Ausnahme, sie ist etwas kleiner gestaltet, was sich besonders beim noch weiter reduzierten, ohnehin schon geringem Innenvolumen, festmacht. Die Breite wurde um 5 mm auf 158 mm reduziert, die Glasflächen erfuhren einen minimalen Beschnitt. Das alles ließ noch einmal 10 g einsparen, die LINCE als kleine Schwester der MATRIX wiegt 165 g. Als Zielgruppe kann man hier zusätzlich auch Apnoetaucher ansprechen, die in größere Tiefen vorstoßen. 
Preislich liegen beide Masken im Markt um € 50,-

REACTION

Mit der Geräteflosse REACTION bietet Cressi im mittleren Preissegment einen technologisch ausgereiften Antrieb, der wenig spektakulär auftritt, da alle Features fehlen, die sonst bereits optisch Eindruck machen. Ein flaches, gerades Blatt, ohne Gliederung mit beweglichen Strömungskanälen oder gar Zweiteilung des Flossenblatts. Man muss sich in die Beschreibung der Flosse einlesen, um zu erkennen, welchen Weg man bei Cressi beschritt, die REACTION so leistungsfähig zu machen.
Eine der Kernideen dabei ist, das Flossenblatt bereits frühzeitig am Fußrücken anzusetzen.  Damit wird die Fläche des Flossenblatts um 20% vergrößert und die Kraftübertragung vom Bein erzielt einen höheren Wirkungsgrad. Nebenbei erhält das Blatt einen Neigungswinkel von etwa 22°, was physiologisch eine geradlinige Verlängerung des gestreckten Fuß bewirkt, ein Feature, was sich in ähnlicher Form auch andere Hersteller für die komfortable Effizienz ihrer Antriebe nutzen.
Die Verwendung von drei unterschiedlich elastischen Materialien unterstützt die dem Bewegungsablauf unter Wasser angepasste Kraftübertragung. Zum Rand hin nimmt die Materialstärke des Flossenblatts ab, die Seitenstabilisatoren bestehen aus zwei unterschiedlichen Materialien, die im Längsverlauf abwechselnd wirksam werden und so die Biegsamkeit des Blattes steuern.
Das Design des Fußbetts wurde mit einem Computer berechnet. Die Sohle ist rutschfest beschichtet, ein wichtiger Aspekt bei allen Einsatzbedingungen.
Verlustsicher sind die Fußbandschnallen konstruiert. Verkleinert wurden die Steckschnallen, die sich aber nur mit dünnen Handschuhen oder bloßen Fingern gut öffnen lassen. Klamme Finger in dicken Handschuhen, nach einem Kaltwassertauchgang fummeln hier eine Weile, bis man das Fersenband geöffnet bekommt.
Am Fuß fühlt sich die REACTION einsatzbereit an, die Kraftübertragung erfolgt deutlich. Sie neigt nicht zu instabilem Verdrehen in der Längsachse und gestattet auch feines Manövrieren, wie es UW-Fotografen lieben. Je nach Größe wioegt die REACTION zwischen 750 g und 1150 g, variiert die Länge zwischen 58,5 cm und 70 cm und die Breite von 20 cm bis 24 cm. In 5 attraktiven Farbkombinationen lieferbar.
Als mittlerer Preis am Markt wurden € 99,- errechnet.

Anzug LONTRA 5 mm

Sommerspaß bereitet man sich mit dem Anzug LONTRA, als Overall in der Materialstärke 5 mm getragen. Es sei vorausgeschickt, dass der LONTRA in Damen- und Herrengrößen geliefert wird, in den Stärken 5 mm und 7 mm, optional mit einer Jacke mit angesetzter Kopfhaube für Einsätze in kälteren Gewässern und getrennter Kopfhaube.
Für den LONTRA verwendet Cressi das hochflexible „Ultra Span“ und folgt dabei dem allgemeinen Trend, mit weichem und stark dehnbarem Neopren einerseits möglichst viele Kunden mit Anzügen von der Stange komfortabel bekleiden zu können, andererseits ist das Anziehen und Tragen eines Anzugs aus so weichem Material natürlich wesentlich angenehmer.
Als Halbtrockenanzug konzipiert setzt man beim LONTRA zusätzlich auf einen Trockenreißverschluss aus Kunststoff, der den Wasserdurchsatz dort völlig eliminiert.
Arm- und Fußmanschetten sind zweigeteilt, innen mit 1,5PLUS  mm Metalite – Glattneopren, darüber eine Manschette, die innen mit Glattneopren beschichtet ist, um den Wasseraustausch nochmals zu reduzieren. Beim 5 – mm Modell ist nur an der äußeren Fußmanschette ein Reißverschluss vorbereitet, bei 7 mm – Anzug auch am Armabschluss.
Der Kragen ist innen ebenfalls in Glattneopren ausgeführt.
Arme und Beine sind anatomisch vorgeformt, was dem Tragekomfort unter Wasser besonders entgegen kommt. Zusätzlich sind die besonders mechanisch belasteten Bereiche am Knie und der Schulter mit dem Spezialneopren „Strata“ kaschiert.  
Die Kopfhaube hat ein Ventil zum automatischen Ablassen der eingefangenen Luft. Der Halsbereich und der Gesichtsanschluss sind auch hier mit Glatthaut hinterlegt.
Das Anziehen des LONTRA fordert keine Anstrengung ab, das weiche Material trägt sich angenehm, sogar das autarke bedienen des Rücken – Reißverschluss wäre möglich.
Testtauchgänge in einem sommerlichen Bergsee mit durchschnittlicher Wassertemperatur von 17°C und einer Verweildauer von bis zu 60 Minuten wurden trotz 5 mm als angenehm empfunden, wohl auch aufgrund des geringen Wasserdurchsatz. Der Haupteinsatzbereich für diese Anzugversion allein als Overall zeichnet sich aber im sommerlichen Mittelmeer ab, auch im Roten Meer vom späten Frühjahr bis in den späteren Herbst.
Als mittlerer Preis für den Overall LONTRA 5 mm wurden € 249,- errechnet.

Anzug COMFORT  PLUS 5 mm

Ein Preisbrecher ist der Anzug COMFORT PLUS wohl allemal und spricht damit jene Interessenten an, die die Qualität eines großen Herstellers zum günstigen Preis kaufen wollen. Mit dem LONTRA verbindet den COMFORT PLUS das gewählte Material „Ultra Span“ und die anatomisch vorgeformten Arm- und Beinpartien. Auch die Schulterm, Knie- und Schienbeine sind verstärkt und widerstehen den besonderen mechanischen Beanspruchungen dort. Weniger aufwändig sind die Arm – und Beinabschlüsse ausgelegt, hier dichten Rundmanschetten, die mit Metalite beschichtet sind. Bei der 5 mm – Version wird ein gasdurchlässiger Reißverschluss verwendet, der mit Glatthautneopren hinterlegt ist. Auch der Kragen ist innen mit Glatthautneopren beschichtet.
Als Clou ist links in Höhe des Oberschenkelansatz eine Öse eingearbeitet, an der die Kopfhaube eingehängt werden kann. Ein praktisches Detail, gerade für Fahrten im Schlauchboot.
Dank der einfachen doch wirkungsvollen Ringandichtung an Arm – und Fußgelenken kann man den Anzug rasch anlegen.
Die Testtauchgänge, die unter den gleichen Bedingungen wie für den LONTRA absolviert wurden, hinterließen einen ähnlich guten Eindruck beim Bewegungskomfort und der  Wärmebilanz. Einsatzschwerpunkt dürfte für den 5 mm Overall jedoch das sommerliche Mittelmeer und das Rote Meer vom späten Frühjahr bis in den späteren Herbst sein.
Lieferbar ist der COMFORT PLUS in Damen- und Herrengrößen, in den Stärken 5 mm und 7 mm, als Overall, getrennter Kopfhaube und Jacke mit angesetzter Kopfhaube.
Als mittlerer Preis für den Overal COMFORT PLUS 5 mm wurden € 195,- errechnet.

Fazit

Cressi bietet nicht nur ein gutes Preis – Leistungsverhältnis, auch Innovationen sind im italienischen Traditionsunternehmen zuhause. Die Masken MATRIX und LINCE bieten ein sagenhaftes Gesichtsfeld bei insgesamt hervorragender Ausführung, die Flossen REACTION haben sich bezüglich der Power ein vornehmes Understatement aufs Blatt geschrieben. Die Anzüge LONTRA und COMFORT PLUS erreichen Sporttaucher mit normalen Ambitionen, die sich in moderaten Tiefen bewegen und kein exzessives Nonlimit – Programm abspulen, denn das mögen die hochflexiblen und daher so bequemen Neoprensorten allgemein nicht so sehr.
 

Werbung AUDAX PRO

 

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung Orca Diveclubs

Werbung ZARGES

Inserat Atlantis Berlkin

 

 

Inserat PD2

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px