UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency
© UWW

© UWW

© UWW

 

 

Als 1972 die britische Rockgruppe Deep Purple den Song „Smoke on the Water“ einspielte, begeisterte sie – bis heute – Millionen von Fans. Atomic Aquatics taufte 35 Jahre nach dem Erfolg  der Rockballade ihren neuesten Splitfin – Taucherantrieb nach dem unter die Haut gehenden Musiktitel. UnterWasserWelt trug rauchige Farbtöne und kein tiefes Purpur am Fuß bei Tauchgängen im Samaranger See.

Kann man ein Spitzenprodukt noch verbessern, diese Frage stellte man sich in Kalifornien bei Atomic und schaffte es tatsächlich die wegbereitende Splitfin, mit der vor Jahren das Unternehmen die Taucherwelt überraschte, mit neuem Look, modifizierten Materialen und Spring Straps statt sonst üblicher Gummiflossenbändern auf den neuesten Stand zu bringen.

Die in Lizenz von Nature Wing, die das Patent auf Flossen mit geteiltem Flossenblatt halten, produzierten Splitfins, haben eine höhere Effizienz beim Vortrieb, was kraft- und luftsparend deutlich wird (ausführlichere Infos finden Sie hier). Sie eigenen sich besonders für Gerätetauchgänge im Freizeitbereich und unterstützen dabei gerade auch jene Urlaubstaucher, die ihr Konditionslevel nicht auf dem neuesten Stand gehalten haben. Auch Filmer und Fotografen schätzen sie, weil sie das Manövrieren auf engstem Raum unterstützen.

Von stabilen seitlichen Führungen aus Gummi weiten sich geteilte Flügel, die je 4 starre, halbtransparente Einsätze aus rauchfarbenem Polymer tragen, die in flexible Rahmen eingesetzt sind. Diese Technologie lehnt sich konsequent an die Beispiele der Natur an, an Fischflossen, denen man Form und Wirkung abgeschaut hat.
Das ist nicht neu, neu sind die Materialkomponenten, die Farbgebung und letztlich die Spring Straps statt Gummiflossenbändern.
Spring Straps haben  an sich ihre Tradition im Techtauchen begründet, da man hier immer schon Angst davor hatte eine Flosse wegen eines gerissenen Fersenbands zu verlieren. Fatal durchaus bei Tauchgängen in Höhlen, Wracks oder extremen Tiefen. Spring Straps sind Federn aus rostfreiem Stahl, deren Kern in der Ausdehnung durch ein robustes Drahtseil klar begrenzt wird. So kann die Feder vom Taucher beim An- und Ausziehen nicht überdehnt werden.
Eine griffige Öse an der Ferse erleichtert das Überstreifen der Straps. Die Größen von S – XL deckt ein Satz Spring Straps ab.
Neue Materialien und Spring Straps charakterisieren also die Atomic Splitfin „Smoke on the Water“.
Für etwa € 46,- kann man bereits im Besitz befindliche Atomic Splitfins mit Spring Straps nachrüsten.

Praxis

Für größere Füße muss die Länge der Spring Straps korrigiert werden. Dafür kann man in beiden Schnallen die Befestigungspunkte um einen vorgegebenen Wert variieren, was insgesamt eine Verlängerung von drei Zentimetern ausmacht. Diese Anpassung ist an einem ruhigen, stabilen Arbeitsplatz vorzunehmen, da die Einzelteile innerhalb der Schnalle nicht fixiert sind. Nicht ganz einfach ist es einen passenden Schraubendreher zum Lösen der drei Schrauben zu finden, die die innen liegende Abdeckung der Schnalle fixieren, denn die Kreuzschlitze der Schrauben entsprechen US – Normen. Uns half ein Kreuzschlitz – Werkzeug in einem Schweizer Armeemesser wirkungsvoll weiter.
Am Fuß sitzt die „Smoke on the Water“ dann angenehm und positiv ist zu vermerken, dass man während des Tauchgangs den Sitz der Fersenbänder dank der Federhalterung getrost vergessen kann.
Der Druck auf das Flossenblatt scheint subjektiv etwas härter als beim Vorgängermodell, was Umsteiger von herkömmlichen Flossenblättern eine kürzere Umgewöhnungsphase abfordert.
Im Uferbereich findet man mit der strukturierten Sohle des Fußteils guten Halt. Das Ausziehen gestaltet sich ein bisschen beschwerlich, da sich das Fußteil am Füßling oder Stiefel des Trockentauchanzugs ansaugt.

Fazit

Von den Splitfins im Wettbewerb sind die Atomic Aquatics Produkte anerkannt führend. Know How, Design, Verarbeitung sprechen für sich. Im Zusammenspiel mit den Spring Straps wurde eine neue Dimension von Flossentechnologie in den Handel gebracht, die nicht im unteren Preissegment zu finden ist.

Preis ca.: € 199,-

Infos: www.atomicaquatics.de

Werbung AUDAX PRO

 

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung Orca Diveclubs

Werbung ZARGES

Inserat Atlantis Berlkin

 

 

Inserat PD2

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px