FWT GS35 Mini-Li

Mit Blaulicht durch die Unterwasserwelt

FWT GS35 Mini-Li

Die Kompetenz für Unterwasserlicht hat sich FWT Schulz über viele Jahre erarbeitet. Einige Schlüsselprodukte des Herstellers haben wir bereits in einer Reihe von Testbeiträgen vorgestellt. Fast jede Lampe kann mit einer Auswahl unterschiedlichster Lampenköpfe kombiniert und so den individuellen Anforderungen angepasst werden. Die GS35 Mini-Li bringt mit dem Fluodive Lampenkopf das nächtliche Riff zum Leuchten.

Man kann nicht behaupten, es gäbe einen Run auf die surreale Abbildung der Fauna und Flora beim nächtlichen Tauchgang, aber man sieht jetzt doch öfter Fotos und Videos, bei der die Fluoreszenz eine ganz neue Sicht der Dinge ermöglicht. Das wird auf völlig ungefährliche Art und Weise mit einer Lampe möglich, die ein blaues Licht, konzentriert auf die Wellenlänge 460 Nanometer abstrahlt. Im Spektrum des für uns sichtbaren Lichts, das von Violett ausgehend bei 380 Nanometer beginnt und bei Rot und 780 Nanometer endet, ist das für die Anregung der Fluoreszenz ebenso im für uns normal sichtbaren Farbbereich, aber genau reduziert auf 460nm (Spektrum aller Blaufarbtöne 430nm – 500nm).

Fluoreszenz in der Wissenschaft

Das Phänomen der Fluoreszenz wurde zwar schon um 1820 von Wissenschaftlern in England und Frankreich beschrieben, ohne aber Hinweise auf die Hintergründe des Effekts als Ergebnis zu liefern. Erst 1927 wurden dann erstmals unter UV-Licht, wiederum in England, Anemonen untersucht, die so völlig anders aussahen als bei Tageslicht und aus sich heraus zu leuchten schienen.
Mittlerweile wird kein UV-Licht mehr eingesetzt. Auf eine genau festgelegte Wellenlänge des sichtbaren Lichts, vornehmlich im Blauspektrum, reagieren die damit beleuchteten Objekte über und unter Wasser wesentlich intensiver.
Bis heute sind noch lange nicht alle Hintergründe wissenschaftlich erforscht, warum eine Vielzahl von Spezien der Fauna und Flora auf Fluoreszenzlicht reagieren und bei ihrer Betrachtung einen völlig neuen Kosmos schaffen. Man geht davon aus, dass Eiweißbausteine (Proteine) dafür verantwortlich sind. Bei der periodischen Untersuchung von Korallenriffen wird Fluoreszenzlicht eingesetzt, um sich über deren Gesundheitszustand ein Bild zu machen, ob ein optimaler Status quo oder negative Veränderungen festzustellen sind.

Fluoreszenz beim Nachttauchgang

Mit der FWT GS35 Mini-Li, ausgestattet mit dem Lampenkopf GS35 Blau MED sind Sie auf dem besten Weg, ihre eigene Fluoreszenzwelt zu entdecken. Klar muss hier das normale Tageslicht abgeschaltet sein, also wird es ein Nachttauchgang oder eine Höhlen / Grottenexkursion. Was Sie dann im Blaulicht der FWT GS35 Mini-Li erleben, kann schlicht als faszinierend beschrieben werden. Das optische Erlebnis können Sie nur so für sich in der Erinnerung mit an die Oberfläche nehmen, besser, Sie halten es mit einer Kamera fest. Da der FWT Lampenkopf GS35 Blau MED einen ganz schmalen Bereich des ohnehin sichtbaren Blauanteils des Lichts verwendet, ist der Fluoreszenzeffekt für Sie und die Kamera ohne weitere Filter sichtbar. Wer noch differenziertere Wahrnehmungen im Grünbereich haben möchte, kann einen gelbgefärbten Filter vor die Tauchmaske aufsetzen (bei FWT erhältlich) oder vor dem Kameraobjektiv.

FWT GS35 Mini-Li

Diese Lampe nur als Backup einzustufen, wäre am Ziel vorbeigeschossen. Sicher passt sie in die Tasche des Jackets, des Trockis oder an die Gummibänder des Tec – Harness. Die FWT GS35 Mini-Li ist eine vollwertige Taucherlampe im handlichen Design. Am Body mit 3,6 Volt austauschbarem Li-Ion Akku können 10 verschiedene Lampenköpfe verwendet werden. Abschrauben, anschrauben, fertig. Schneller und einfacher geht’s nicht.
Der Body der FWT GS35 Mini-Li ist aus einem Alublock CNC gefräst und liegt gut in der Hand.
Die einzige Elektronik ist in den jeweiligen Lampenköpfen verbaut, soweit sie für eine LED Ansteuerung erforderlich ist. Keine Schalter, Kontrollleuchten. Die Lampe wird eingeschaltet mit dem finalen Anschrauben an das Handteil (Body), eine Umdrehung zurück und die FWT GS35 Mini-Li schaltet ab. Das Gewinde ist so großzügig ausgelegt, dass selbst unsichere Tagträumer damit klar kommen unter dem Motto: In welche Richtung muss ich drehen… Wer es dennoch schaffen würde unter Wasser zwei Teile in der Hand zu halten, sollte vielleicht darüber nachdenken, ob Tauchen wirklich die richtige Freizeitaktivität ist.

Praxis

Wir haben die FWT GS35 Mini-Li, bevorzugt mit dem Blau MED Fluodive Lampenkopf eingesetzt. Nicht nur um das Riff zum Strahlen zu bringen, auch als Effektlicht für Foto / Videoaufnahmen. Da kommt das Blau auch gut rüber. Und selbst im Attersee entdeckte eine Testtaucherin Kleinlebewesen in den Spalten einer Uferverbauung auf Fluoreszenz ansprechende Fauna.
Wer mit dieser Lichttechnik Foto- oder Videoaufnahmen plant, muss dafür auch Zeit mitbringen. Aber ein Nachttauchgang bekommt eine völlig neue Qualität, begleitet von dem guten Gefühl, dass das Blaulicht keine negativen Auswirkungen auf die damit angestrahlte Tierwelt hat.
Bis zu 6 Stunden leuchtet die FWT GS35 Mini-Li mit dem 460nm Lampenkopf, bis der Akku nachgeladen werden muss. Der Leuchtwinkel von 30° ist ausreichend für Foto- und Videoaufnahmen im Nahbereich. Die Beleuchtungsstärke auf kurze Distanz erlaubt ohne signifikant höhere Empfindlichkeitseinstellung mit Belichtungszeiten von 1/60 bis 1/100 Sekunde bei mittlerer Blendeneinstellung zu arbeiten.
Als Effektlicht macht sich der Fluodive Lampenkopf sogar bei Tag auch recht gut.
Der ebenfalls im Test verwendete Standard – Lampenkopf mit drei LED`s hat eine mittlere Farbtemperatur von 5800 Kelvin, die Einsatzzeit liegt bei etwa 2,5 Stunden. Von dieser Konfiguration waren auch Freitaucher auf einer Safari im Roten Meer begeistert, die in der Dämmerung auf Tiefe gingen. Die FWT GS35 Mini-Li war unauffällig in Gewicht und Größe, lag gut in der Hand und machte richtig Licht.

Fazit

Die FWT GS35 Mini-Li ist eine ausgesprochen handliche, „immer dabei“ Handlampe mit sehr guten Leistungswerten. Dank Wechselakku ist sie immer einsatzbereit. Dank der unkomplizierten Wechselköpfe kann sie an jeden Verwendungszweck angepasst werden, als Taucherhandlampe, als Foto- und Videolicht und für die Fluoreszenzbeobachtung. Wie stets sind die Preise bei FWT Schulz heiß, aber man verbrennt sich wirklich nicht die Finger.

Fakten

Typ: GS35 Mini-Li
Hersteller: FWT – Schulz
Abmessung : 35/45×142 mm
Gewicht: 290 Gramm, Abtrieb 145 Gramm
Gehäuse: Seewasserbeständiges Aluminium, eloxiert,
Farben: silber oder schwarz
Frontscheibe: gehärtetes Mineraglas,
Wechselköpfe: 10
Test – Lampenkopf: Blau MED Fluodive, 30° Abstrahlwinkel, Spektrum 460 nm
Akku: Wechselakku, externes Ladegerät, Li-Ion 3,6V, 4800 mAh, 17,28 Wh
Nutzbare Leuchtzeit: 6h bis ¼ Lux
Tauchtiefe: 200 m
Schalter: Drehung am Lampenkopf
Über Wasser verwendbar: ja
Preis mit Lampenkopf blau: uvb. € 199.90 inkl. Ladegerät
Preis nur Lampenkopf blau: uvb. € 50,-
Preis nur Lampenkopf dreifach LED: uvb. € 75,-

Vertrieb: https://shop.fwt-schulz.com/stablampen/gs-35/173/gs35-alle-varianten?number=0350-111-0001.155

 

Michael Goldschmidt